BDSM Lexikon - Ringknebel

Meist aus Leder und Gummi, beiss- und reissfest. Der Ring wird in den Mund geschoben, so dass er die Zähne abdeckt und dann durch Lederbänder am Hinterkopf verbunden.

Ein Ring-Knebel hält den Mund weit offen und alles was in den so aufgezwungenen und offen fixierten Mund eingeführt wird ist vor den Zähnen durch den Gummiüberzug geschützt. (andere Namen: Einlader, Maulhalter, Maulfessel, Mundsperre, Paradiesschlüssel oder mittelalterlich wo der Mund nur zum Zwecke des Zungenausreissens aufgezwungen wurde: Folterbirne).
Direkt zum neuen Shop wechseln
neuer-shop-kopie.png