Vor dem Spiel

"Endorphin" heißt das Stichwort. Endorphine regeln den Schmerz und den Hunger. Sie sind auch im Zusammenhang mit der Entstehung von Sexualhormonen zu sehen. Eine Endorphinausschüttung ist auch der Grund warum bei schweren Verletzungen zumeist am Anfang kein Schmerz empfunden wird. Übrigens werden Endorphine auch beim "Küssen" ausgeschüttet. Deswegen werden sie wohl auch Glückshormone genannt.

Endorphine entstehen bei einer Session nicht gleich von Anfang an. Ca. 30min braucht das schon. Deshalb ist ein behutsamer Einstieg für ein lustvolles Spiel sehr wichtig. Diese sogenannte Aufwärmphase sollte anfänglich mit großflächigen Instrumenten bewerkstelligt werden. Die Hand oder großflächige Paddle bieten sich hierfür an. Dies fördert auch eine stärkere Durchblutung der entsprechenden Stellen und "wärmt" diese vor. Verletzungen werden so vermieden und man kann eine entsprechende Striemenproduzierung verhindern. Es sei denn, dies ist gewollt...:-)
Direkt zum neuen Shop wechseln
neuer-shop-kopie.png